Leistungen von A - Z

Leistungen von A – Z

Bauleitplanung

Leistungsbeschreibung

Die Bauleitpläne sind der Flächennutzungsplan (vorbereitender Bauleitplan) und der Bebauungsplan (verbindlicher Bauleitplan). Planungsträger ist die Gemeinde. Die Gemeinde ist im Rahmen ihrer grundgesetzlich gesicherten Planungshoheit für ihre städtebauliche Entwicklung selbst verantwortlich.

Der Flächennutzungsplan (= vorbereitender Bauleitplan) enthält die von der planenden Gemeinde gewollten und für die einzelnen Flächen differenzierten städtebaulichen Nutzungen.

Die Darstellungen des Flächennutzungsplans sind Grundlage für die Erstellung der Bebauungspläne. Ein Bebauungsplan (= verbindlicher Bauleitplan), der jeweils für einzelne Baugebiete aufgestellt ist, ist für die Erfüllung der Bauwünsche der Bürger/innen entscheidend. Er enthält die rechtsverbindlichen Festsetzungen, die die Art und das Maß der baulichen Nutzung, des überbaubaren Bereiches und der Verkehrsflächen betreffen.

Spezielle Hinweise - Gemeinde Großhansdorf

Rechtskräftige Bauleitpläne

Die Aufgabe der Bauleitplanung ist es, die bauliche und sonstige Nutzung der Grundstücke in der Gemeinde nach Maßgabe des Baugesetzbuches (BauGB) vorzubereiten und zu leiten. Nach dem BauGB wird zwischen dem Flächennutzungsplan (vorbereitender Bauleitplan) und dem Bebauungsplan (verbindlicher Bauleitplan) unterschieden. Planungsträger ist die Gemeinde. In einem Flächennutzungsplan (F-Plan) ist für das gesamte Gemeindegebiet die sich aus der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung ergebende Art der Bodennutzung in den Grundzügen dargestellt. Der Bebauungsplan (B-Plan) enthält die rechtsverbindlichen Festsetzungen für die städtebauliche Ordnung. Er regelt, welche Bodennutzungen auf den betroffenen Flächen zulässig oder unzulässig sind und ist daher insbesondere für Bauherren interessant. Die Gemeinde beschließt den Bebauungsplan als Satzung.

Die bestehenden Bebauungs- und Flächennutzungspläne der Gemeinde Großhansdorf können Sie online einsehen : Geodatenportal des Kreises Stormarn
Eine Kurzanleitung zum Geodatenportal finden Sie hier

Hinweis:
Die hier zur Verfügung gestellten Pläne dienen lediglich zu Informationszwecken. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben übernommen. Um Ihnen den Zugriff auf die zur Verfügung stehenden Bauleitpläne möglichst mühelos zu gestalten, werden diese sorgfältig aufbereitet und hochgeladen.

Bauleitplanung im Verfahren
Alle Planunterlagen aktueller Bauleitplanverfahren werden während des jeweiligen Beteiligungszeitraumes eines Bauleitplanverfahrens zur Einsichtnahme zur Verfügung gestellt: Bauleitpläne im Auslegungsverfahren
 

An wen muss ich mich wenden?

An die Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung.

Rechtsgrundlage

  • §§ 1 bis 4c Baugesetzbuch (BauGB),
  • Verordnung über die bauliche Nutzung der Grundstücke (Baunutzungsverordnung (BauNVO).

Teaser

Die Bauleitpläne sind der Flächennutzungsplan (vorbereitender Bauleitplan) und der Bebauungsplan (verbindlicher Bauleitplan).

Zuständige Stellen in der Region